Wetten, dass.. und Tom Engelhardt

Wetten, dass.. und Tom Engelhardt

Lesenswert:

von Tom Engelhardt, Leiter der Weinakademie München UIW, Hohenpolding

„Vor drei Jahren meldete mich ein Hersteller von Spritzgussverschlüssen zur Sendung „Wetten, dass…“ an. Er ließ vor etlichen Jahren in der Weinbauanstalt Trier einen Riesling mit 23 verschiedenen Verschlüssen versiegeln. Mich interessierte das Thema, und ich fragte mich, ob man diese in einer Blindverkostung wohl auseinanderhalten könnte. Nach etlichen Trainingsrunden stellte ich fest, dass die Möglichkeit tatsächlich besteht.

Das Team von ‚Wetten, dass…‘ kam, und ich musste vor laufender Kamera zweimal aus zehn verschiedenen Weinen die Verschlüsse herausfinden. Ich hatte Glück und es gelang mir. Die Aufnahmeleiterin war überzeugt, dass die Wette gesendet wird. Nach geraumer Zeit teilte sie mir jedoch mit, das die Rechtsabteilung des Senders Bedenken angemeldet hatte, da das Ergebnis zu einer Wettbewerbsverzerrung in der Verschlussindustrie führen könnte, weil der Verbraucher dann erfahre, dass es schlechte und gute Verschlüsse gibt.

Mein Ergebnis aus den Testreihen war folgendes:

  • Die Agglomeratkorken (Presskorken) und Normakork (Kunststoffkork) waren für mich am leichtesten zu erkennen, da sie beide einen zwar unterschiedlichen, jedoch unangenehmen Duft hatten.
  • Der Wein mit Glasverschluss zeigte immer eine Note von Apfelkompott, also eine Oxidation.
  • Die meisten Weine verschlossen mit Kunststoff zeigten eine deutliche Oxidation.
  • Beim Naturkork präsentierte sich jeder Wein anders.
  • In fünf Verkostungen war ein deutlicher Korkschmecker dabei.
  • Der Schraubverschluss zeigte immer leichte Reduktionsnoten. Hier ist sicher der Winzer gefordert, den Wein im richtigen Zustand auf die Flasche zu bringen.
  • Die besten Ergebnisse bei allen Verkostungen zeigte der Diam-Korken.

Wir setzen diese innovative Technik (Diam®Korken) seit Jahren ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.