Gesundheit und Wein

Gesundheit und Wein

Sehr geehrter Weinfreund, lieber Kunde!


Eine regelrechte Abmahnwelle schwappte über die Weinwirtschaft. Verantwortungsvolle Rechtsanwälte verschickten formale Aufforderungen,
eine bestimmte Handlung zu unterlassen.
Begleitet mit dem Hinweis eines
Rechtsverstoßes, einer Unterlassungserklärung und einer Strafandrohung!


Nach EU-Recht – der sogenannten Health-Claims-Verordnung- ist es grundsätzlich verboten, mit gesundheits- oder nährwertbezogenen Angaben für Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 1,2 Volumenprozent zu werben.
Dazu gehört jede Angabe, die einen Zusammenhang zwischen Wein und der Gesundheit oder dem Wohlbefinden herstellt.

 

Aus diesem Grund ist es uns nicht erlaubt,
folgende wissenschaftlichen Studien in Bezug auf:

  • Herzgesundheit
  • Depression
  • Nicht nur das Wieviel, sondern auch das Wie …
  • Frauen und Rheuma
  • Verbesserte Cholesterin und Blutfette (Lipidwerte)
  • Altersbremse Resveratrol

zu veröffentlichen.

 

Sollten Sie allerdings an diesen Berichten interessiert sein, dann rufen Sie uns an oder schreiben uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.